1908) Very short biography. Nach ihrer Verlegung auf den Schwarzwald wurden St. Georgen (1084) und St. Peter (1093) ebenfalls mit Hilfe von Hirsau personell ausgestattet. Die Entstehungszeit und der Verfasser dieses hagiographischen Werkes sind ungeklärt. Wilhelm von Hirsau (* um 1030; † 5. SCHMIDT, WILHELM (1868 – 1954), German anthropologist and Roman Catholic priest, was born on February 16, 1868, in H ö rde (now Dortmund-H ö rde) Germany, the son of a factory worker. This policy put him in direct opposition to Hirsau's powerful lay abbots, the Counts of Calw. He was also a skilled musician and made various improvements on the flute.[2]. Über seine Herkunft ist weiter nichts bekannt. A writ of Emperor Henry IV, probably drafted shortly after 1070, although it created the important link between the abbey and the monarchy, nevertheless largely confirmed the status of Hirsau as a private monastery of the counts. William of Hirsau (or Wilhelm von Hirschau) (c. 1030 – 5 July 1091) was a Benedictine abbot and monastic reformer. Ulrich von Württemberg (1487–1550) is undoubtedly one of the most prominent, but also most controversial figures in Württemberg's history. Hier verfasste Wilhelm etwa ab der Mitte des 11. 1030-1091 William of Hirsau Label from public data source Wikidata Wilhelm z Hirsau (ur. Drei Zeitzeugen - Abt Wilhelm von Hirsau‎ (22 F) Media in category "Wilhelm von Hirsau" The following 3 files are in this category, out of 3 total. Sources. 5 lipca 1091 r.) – zakonnik benedyktyński, od 1069 do śmierci opat w klasztorze Hirsau, jeden ze średniowiecznych reformatorów Kościoła, twórca tzw. Sein Nachfolger als Abt von Hirsau wurde Gebhard von Urach, später Bischof von Speyer und Bruder von Kardinalbischof Kuno von Urach († 1122), einem eifrigen Förderer der gregorianischen Reformen und Vertrauten von Papst Paschalis II. Daneben verfasste er gelehrte Schriften über Musik und Astronomie. "Bernoldi chronicon" in P. L., CXLVIII, 1404, Aribo Scholasticus, "De musica", in P. L., CL, 1334, P. L., loc. Wilhelm Ludwig, Duke of Württemberg (Stuttgart, January 7, 1647- Hirsau, June 23, 1677), served as ruler of the senior Duchy of Württemberg from 1674 until his death in 1677.. Wilhelm Ludwig was the ninth child of Eberhard III, Duke of Württemberg and his first wife Anna Katharina von Kyrburg.. William's efforts were not limited to Hirsau. Create lists, bibliographies and reviews: or Search WorldCat. [5] In jüngerer Vergangenheit wurde darüber hinaus vermutet, dass die heute überlieferte Vita nicht mehr der ursprünglichen Form entspricht. As a puer oblatus entrusted to the Benedictines he received his spiritual education as a monk in St. Emmeram's Abbey, a private church of the Bishop of Regensburg, where the famous Otloh of St. Emmeram was William's teacher. Wilhelm, von Hirsau, Abbot of Hirsau, approximately 1030-1091 Title ; Close. Juli 1091) war ein Abt des Klosters Hirsau und Klosterreformer. Social Networks and Archival Context. Der Hirsauer Abt war die Stütze der Gregorianer in Deutschland, in Schwaben. Für die Berechnung des Osterdatums (Computus Ecclesiasticus) musste das Frühlingsäquinoktium bekannt sein, das sich durch die Präzession verschiebt. Zu dieser Zeit herrscht König Pippin. Die Verschärfung der Fronten im Investiturstreit mag auch Auswirkungen auf die inneren Verhältnisse im Hirsauer Kloster gehabt haben. Astfel Hirsau devine în Germania un centru al promovării ideilor reformei de la Cluny. Der Graf erhielt in königlicher Bannleihe die erbliche Vogtei über Hirsau, der Abt wurde durch den Dekan oder Prior des Klosters eingesetzt. Die Hirsauer fanden also besonders in Schwaben und Franken, dann in Mittel- und Ostdeutschland ihre Anhänger. [Wolfgang Urban] Home. Abt Wilhelm (* um 1030; † 5. Henry IV immediately put the monastic community under his own protection, although Hirsau was not made an imperial abbey directly answerable to the monarch (reichsunmittelbar). The saw mill is a long building at the upper edge (in the picture) of town. August 2005 in. 41 Beziehungen. 1079 schrieb er die „Constitutiones Hirsaugienses“, in der er seine Auslegung der Benediktsregel festhielt. zerstört wurde. Hirsauer Formulars, eine Urkunde König Heinrichs vom 9. Neugründungen, die von Hirsauer Mönchen besiedelt wurden, waren Zwiefalten, Blaubeuren im Herzogtum Schwaben, Reinhardsbrunn in Thüringen und das Stift St. Paul im Lavanttal in Kärnten. WorldCat Home About WorldCat Help. In Baiern als Sohn frommer Eltern geboren, wurde W. schon als Knabe dem Kloster St. Emmeram in Regensburg dargebracht. Dass sich Kaiserin Agnes auf dem Wormser Hoftag 1072 auch selbst um Hirsau bemüht hat, ist zumindest möglich; andererseits war das Kloster zwischen 1071 und 1075, als Adalbert von Calw und Abt Wilhelm eine Auseinandersetzung um die rechtliche Stellung … William of Hirsau (or Wilhelm von Hirschau) (c. 1030 – 5 July 1091) was a Benedictine abbot and monastic reformer. Ve vědeckých diskusích ukázoval ostrost paměti a … Dies geschah auf der Grundlage der schon seit längerer Zeit wirksamen gorzisch-lothringischen und cluniazensischen Reformbestrebungen, ganz im kirchlich-revolutionären Sinn der Zeit. Wilhelm von Hirsau war ein Abt des Klosters Hirsau und Klosterreformer. Unweit der Freiburger Bistumsgrenze liegt die romantische Klosterruine Hirsau, das einstmals bedeutende Benediktinerkloster St. Peter und Paul, welches 1691 durch Truppen Ludwigs XIV. v Regensburgu. After it had been desolate and in ruins for upwards of sixty years it was rebuilt in 1059, and under Abbot William—Wilhelm von Hirsau—abbot from 1069 to 1091, it more than regained its former splendour. Besonders erwähnenswert ist, dass Wilhelm auch astronomische Beobachtungen unternahm. Jahrhundert v. 's brother "Wilhelm IV. [6] Diese Überlegung basiert auf einer Aussage des spätmittelalterlichen Chronisten Johannes Trithemius, der in seinen Hirsauer Annalen behauptet, ein Mönch namens Haimo habe beim Versuch das Werk auszubauen, es versehentlich gekürzt. 1079, Wilhelm von Hirsau, Consuetudines (darin Kapitel I,V: De signis loquendi) 1080, f. 9v-17v: Wilhelm von Hirsau, Consuetudines (I,V), De signis loquendi Kontakt Search. Wilhelm von Hirsau (* um 1030; † 5. Daneben verfasste er gelehrte Schriften über Musik und Astronomie. Für die Hirsauer Klöster schuf er in Anlehnung an die auf seine Initiative hin von Ulrich von Zell aufgezeichneten Gewohnheiten Clunys die Constitutiones Hirsaugienses. Jahrhundert zeugen, als von der Ereignisgeschichte des ausgehenden 11. Hirsau Abbey, formerly known as Hirschau Abbey, was once one of the most prominent Benedictine abbeys of Germany. Wilhelm, Abt von Hirsau, † am 5. Wilhelm von Hirsau stammte aus Bayern, wo er wahrscheinlich um das Jahr 1030 geboren wurde. Eine Königsurkunde Heinrichs IV. Basierend auf dieser Skepsis regten sich erste Stimmen, in der Vita Wilhelms ein Produkt der Zeit nach 1107 zu sehen, das gänzlich erst zu dieser Zeit entstand. Juli 1091 in Hirsau) war ein Abt des Klosters Hirsau und Klosterreformer. 1091; zunächst Mönch in Sankt Emmeram (Regensburg), wo er seine wissenschaftliche Ausbildung erhielt; verfasste Schriften zum Quadrivium (»De musica«; »De astronomia«). ), Berühmte Regensburger. Wilhelm von Hirsau (* um 1030; † 5. Due to this increase in its popularity, the existing monastery (dedicated to Saint Aurelius) proved too small, and the community therefore re-settled to the other side of the River Nagold. He was abbot of Hirsau Abbey, for whom he created the Constitutiones Hirsaugienses, based on the uses of Cluny, and was the father of the Hirsau Reforms, which influenced many Benedictine monasteries in Germany.He supported the papacy in the Investiture Controversy. Anders als Bernhard in Cluny legte Wilhelm aber keinen Wert auf direkte Abhängigkeit der Klöster von Hirsau, lediglich sechs Priorate - und für kurze Zeit zwei Töchterklöster - waren Hirsau unterstellt. XI. There, sometime after 1083, was built the largest monastery complex in Germany of the time, with its great Romanesque church dedicated to Saint Peter. Wilhelm von Hirsau. Unter Abt Wilhelm wurde Hirsau selbst zum Reformkloster. In the Roman Catholic Church, he is a Blessed, the second of three steps toward recognition as a saint. Support for the reforms came primarily from Swabia and Franconia, with a smaller following in Central and East Germany. Despite – or rather, precisely because of – the unusually strict monastic discipline and ascetic piety which William introduced from Cluny, Hirsau had become very attractive: the number of choir monks increased from 15 to 150. Wilhelm von Hirsau (1026–1091) widmete sein Leben dem Ziel, das Mönchtum zu reformieren. Drei Zeitzeugen - Abt Wilhelm von Hirsau‎ (22 F) Drei Zeitzeugen - Ezéchiel de Mélac‎ (22 F) Drei Zeitzeugen - Rockerbraut‎ (29 F) Media in category "Drei Zeitzeugen" The following 6 files are in this category, out of 6 total. November 2020 um 14:32 Uhr bearbeitet. Da diese Information sowie der Name des angeblichen Verfassers aber nur in diesem über 400 Jahre später entstandenen Dokument enthalten sind, wurde der Wahrheitsgehalt der Aussagen angezweifelt. Daneben verfasste er gelehrte Schriften über Musik und Astronomie. On this occasion he became acquainted with Pope Gregory VII, with whose efforts towards reforms he was in deep sympathy and whom he afterwards strongly supported in the Investiture Controversy against Henry IV. Williams, Robley Cook (b. 23.09.2018 - Abt Wilhelm von Hirsau der "Drei Zeitzeugen" von Peter Lenk an der Liebenzeller Straße in Hirsau, Calw, William of Hirsau (or Wilhelm von Hirschau) (c.1030-5 July 1091) was a Benedictine abbot and monastic reformer. Academia.edu is a platform for academics to share research papers. William of Hirsau (or Wilhelm von Hirschau) (c. 1030 – 5 July 1091) was a Benedictine abbot and monastic reformer. Juli 1091. The count received by royal grant the Vogtei of the abbey. Kao opat Opatije Hirsau stvorio je Constitutiones Hirsaugienses, samostanska pravila temeljena na onima u Clunyju, te se smatrao ocem Hirsauskih reformi, koje su značajno uticale na benediktinske samostane u Njemačkoj. È ricordato per la riforma che apportò nei monasteri benedettini dell'area tedesca.. Biografia. 2. Guilelmus : Philosophicarum et astronomicarum institutionum, Guilielmi Hirsau*. German abbot German Wilhelm Von Hirsau born , Bavaria died July 2, 1091, Württemberg, Duchy of Swabia German cleric, Benedictine abbot, and monastic reformer, the principal German advocate of Pope Gregory VII s (Gregory VII, Saint)… Before this there were certainly men-servants in the monasteries, but they lived outside the monastery, wore no specifically religious clothing and took no vows. Wilhelm, von Hirsau, Abbot of Hirsau, approximately 1030-1091 Wilhelm, von Hirsau, Abbot of Hirsau, ca. Hirsau Abbey (also referred to in history as Hirschau Abbey) is located approximately three kilometers north of Calw in the northern Black Forest, a little over 22 miles (35 km) west of Stuttgart, the state capital.It sits directly on the Nagold River (pictured above). zerstört wurde. Diese Seite wurde zuletzt am 16. Wilhelm von Hirsau d. 1091 German cleric and scholar who in about 1090 wrote a treatise on astronomy and built what would become a famous model of the planetary system. FELLERER KARL GUSTAV (*1902), Zum Musiktraktat des Wilhelm von Hirsau. (Maden) Hirsau, der ebenfalls mit ihm verwandte Bruno von Beutelsbach, der ihm den designierten ersten Abt für Breitenau, Drutwin, und zwölf weitere Hirsauer. Guillaume s'est rangé du côté du pape, lors de la Querelle des Investitures. Anders als Bernhard in Cluny legte Wilhelm aber keinen Wert auf direkte Abhängigkeit der Klöster von Hirsau, lediglich sechs Priorate - und für kurze Zeit zwei Töchterklöster - waren Hirsau unterstellt. Wilhelm, Abt von Hirsau, † am 5. von Calw hatte sich Wilhelm letztlich durchgesetzt. Otloh von St. Emmeram (* ca. Against this background William introduced to Hirsau, from no later than 1079, a number of reforms originating in Cluny, on which he based the Constitutiones Hirsaugienses ("Customs of Hirsau"), which later became very widespread as a result of the Hirsau Reforms (see below). Abt Wilhelm kam aus Regensburg am 28. Oktober 1075, deklarierte die freie Abtswahl und die freie Wahl oder Absetzung des Vogtes (freilich aus der Stifterfamilie des Klosters). Mai 1069 nach Hirsau, begrüßt von nur 15 Mönchen in einer halbfertigen Klosterkirche. 1026 vermutet), gestorben ist er am 5. Dort wird darüber berichtet, dass im Herbst des Jahres 1075 das Kloster Hirsau von Erlefred, Graf von Calw (830) gestiftet wird. Dort wird darüber berichtet, dass im Herbst des Jahres 1075 das Kloster Hirsau von Erlefred, Graf von Calw (830) gestiftet wird. He constructed various astronomical instruments, made a sun-dial which showed the variations of the heavenly bodies, the solstices, equinoxes and other sidereal phenomena. Bereits bestehende Klöster, die die Hirsauer Lebensform annahmen, waren Petershausen bei Konstanz, Kloster Allerheiligen in Schaffhausen, St. Peter in Erfurt und Comburg; Hirsauer Priorate waren Reichenbach im Murgtal, Schönrain in Franken, Fischbachau in Bayern, Kloster Paulinzella in Thüringen. Lebensbilder aus zwei Jahrtausenden, Regensburg 1997, S. 43–53. Abt Wilhelm … Er war der Vater der Hirsauer Reform und stand im Investiturstreit auf der Seite des Papstes. However, a privilege of Pope Gregory VII, drawn up between 1073 and 1075, put Hirsau under papal protection. wieder gegründet worden. Aber nicht nur als Bauherr hat der Hirsauer Abt Wilhelm Berühmtheit erlangt. He supported the papacy in the Investiture Controversy. Gerbert, Migne and Harbison) in the Thesaurus musicarum latinarum, https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=William_of_Hirsau&oldid=933129696, 11th-century people of the Holy Roman Empire, Articles incorporating a citation from the 1913 Catholic Encyclopedia with no article parameter, Articles incorporating text from the 1913 Catholic Encyclopedia with no article parameter, Articles with German-language sources (de), Wikipedia articles with SELIBR identifiers, Wikipedia articles with SNAC-ID identifiers, Wikipedia articles with SUDOC identifiers, Wikipedia articles with WORLDCATID identifiers, Creative Commons Attribution-ShareAlike License, This page was last edited on 30 December 2019, at 03:35. Juli 1091. 1079 schrieb er die „Constitutiones Hirsaugienses“, in der er seine Auslegung der Benediktsregel festhielt. Juli 1091 in Hirsau) war ein Abt des Klosters Hirsau und Klosterreformer. über Astronomie und Musik. He was abbot of Hirsau Abbey, for whom he created the Constitutiones Hirsaugienses , based on the uses of Cluny, and was the Dans «Miscelánea en homenaje a monseñor Higinio Anglés», Barcelona 1958-1961, (1) p. 239-252 1883) mit… In his first years of office he pursued the goal of making the abbey independent of secular powers, on the basis of the reforms of Gorze Abbey in Lorraine and of Cluny, which had begun to take effect some time previously. Wilhelm von Hirsau de la bazilica St. Emmeram din Regensburg devine în 1069 noul stareț și inițiator al reformelor bisericești din Hirsau. [7] Diese Neudatierung begründet sich vor allem auf inhaltliche Aussagen der Vita, die von internen Auseinandersetzungen des Konvents mit dem neuen Abt Gebhard zeugen, der gerade zum Bischof von Speyer aufgestiegen war. Schriften. Als puer oblatus Mönch in St. Emmeram in Regensburg. Dort entstand nach 1083 die damals größte Klosteranlage in Deutschland mit der mächtigen romanischen Kirche, die den Heiligen Petrus und Paulus geweiht war. 7. Wilhelm, the legendary prior, supervised its construction while still residing in the St.Aurelius abbey. 1030-1091 Wilhelm of Hirsau ; † 5 luglio 1091), è stato un abate bavarese dell'Abbazia di Hirsau dal 1071 fino alla morte. Wilhelm wird häufig als „der Selige“, manchmal auch als „der Heilige“ bezeichnet. Wilhelm von Hirsau war Abt und Klosterreformer im Koster Hirsau im Nordschwarzwald, gilt als der Vater der Hirsauer Reform und stand im Investiturstreit auf der Seite des Papstes.Daneben verfasste er Schriften über Musik und Astronomie. HIRSAU (formerly Hirschau), a village of Germany, in the kingdom of Wurttemberg, on the Nagold and the PforzheimHorb railway, 2 m. N. of Calw. Zielstrebig erreichte er die Unabhängigkeit des Klosters von weltlicher Macht, die er sich 1075 in Rom von Papst Gregor VII persönlich bestätigen ließ. The spread of the Hirsau Reforms was directly related to the reputation William had acquired through the ecclesio-political propaganda of the Investiture Controversy, as the main support of Pope Gregory's faction in Germany and in Swabia. Juli: Wilhelm von Hirsau Abt Wilhelm galt als Universalgenie seiner Zeit. Abbot of Hirsau from 1069, Wilhelm supported the vigorous reforms of Pope Gregory VII and instituted reforms at his own monastery, where he promoted liberal studies. In den Acta Sanctorum erscheint er unter dem 4. It was located in the town of Hirsau, in the Diocese of Speyer, near Calw in the present Baden-Württemberg. The bridge that straddles the Nagold there dates back to Carolingian times (see below). Unweit der Freiburger Bistumsgrenze liegt die romantische Klosterruine Hirsau, das einstmals bedeutende Benediktinerkloster St. Peter und Paul, welches 1691 durch Truppen Ludwigs XIV. Der weiten Verbreitung der Hirsauer Reform entsprach dabei der Ruf Wilhelms in der kirchlich-politischen Propaganda des Investiturstreits. Wilhelm von Hirsau (1026–1091) widmete sein Leben dem Ziel, das Mönchtum zu reformieren. Für die Hirsauer Klöster schuf er in Anlehnung an die Gewohnheiten Clunys die Consuetudines Hirsauginenses. 1030–1991), in: Karlheinz DIETZ – Gerhard H. WALDHERR (Hg. Wilhelm, Abt von Hirsau, † am 5. Abt Wilhelm von Hirsau (1030 – 1091) Zum ersten Mal in der Chronik wird der Abt Wilhelm von Hirsau auf Seite 95 genannt. Wie es genau zu dieser Berufung kam ist in den Quellen umstritten, da der Impuls einmal dem Grafen von Calw und einmal dem Konvent selbst zugesprochen wird. Also in the abbey, about the middle of the 11th century, William composed learned treatises on astronomy and music, disciplines that formed part of the quadrivium, in the knowledge of which William was considered unsurpassed in his day. When William died on 5 July 1091, the reform party in Swabia and Germany lost an important champion. These reforms particularly focussed on discipline and obedience, tough punishments for infringements of the rules and continuous supervision of the monks. Er machte das Kloster Hirsau zum geistlichen Zentrum. Daneben verfasste er gelehrte Schriften über Musik und Astronomie. Budapest constitutiones hirsau.png 2,081 × 3,110; 6.28 MB. William of Hirsau, or Wilhelm von Hirschau (b. about 1030; d. 5 July 1091) was a Benedictine abbot and monastic reformer. Guillaume de Hirsau, en allemand Wilhelm von Hirsau, né en 1030 et mort le 5 juillet 1091, est un bénédictin allemand qui fut abbé de l'abbaye de Hirsau (ou de Hirsauge comme souvent traduit dans les anciens documents), célèbre pour avoir importé la réforme clunisienne chez les Germains. In 1069 William was called to Hirsau Abbey as elected successor to the deposed Abbot Frederick. Der Graf hatte zuvor auf seine laikale Herrschaft über das Kloster verzichtet, der König trat gleichsam an die Stelle des Grafen und unterstellte die Mönchsgemeinschaft seinem Schutz, ohne dass Hirsau ein freies, königsunmittelbares Kloster wurde. Er machte das Kloster Hirsau zum geistlichen Zentrum. KERKER, Wilhelm der Selige, Abt von Hirschau (Tübingen, 1863); HELMSDORFER, Forschungen zur Geschichte des Abtes Wilhelm (Gottingen, 1874); WITTEN, Der selige Wilhelm, Abt von Hirschau (Bonn, 1890); GISEKE, Die Ausgbreitung der Hirschauer Regel (Halle, 1877); ALBERS, Hirsau und seine Grundungen in Festschrift zum 1100-jahrigen Jubildum des deutschen Campo Santo in Rom (Freiburg, … Auf ihnen fußen die Consuetudines Hirsaugienses (Hirsauer Gewohnheiten), die im Rahmen der Hirsauer Reform weite Verbreitung fanden. 1069 wurde er zum Abt in Hirsau gewählt. Seine Klosterreformen strahlten auf den gesamten süddeutschen Raum aus. He immediately took over the management of the monastery, but refused to accept the abbatial benediction till after the death of his unjustly deposed predecessor in 1071. His life is recorded in the Vita Willihelmi abbatis Hirsaugiensis. Many monasteries, perhaps as many as 200, both newly founded and long established, embraced the Hirsau Reforms. Diesem, in den Augen des Konvents, schlechten Abt sollte der glänzende Abt Wilhelm als literarisches Vorbild gegenübergestellt werden. Při studiích brzy předčil ve znalostech všechny kolegy a dokonce i svého učitele. In der Klosterschule ausgebildet, verfasste W. versch. Er war der Vater der Hirsauer Reform und stand im Investiturstreit auf der Seite des Papstes. William of Hirsau: see Wilhelm von Hirsau (?-1091) William of Moerbeke (c.1215-1286) Short biography and references From the Catholic Encyclopedia, 1913. Sources. [4] In den ersten Jahren als Abt verfolgte Wilhelm das Ziel, sein Kloster von den weltlichen Gewalten weitgehend unabhängig zu machen. In Baiern als Sohn frommer Eltern geboren, wurde W. schon als Knabe dem Kloster St. Emmeram in Regensburg dargebracht. Juli 1091, nur wenige Wochen nach der Vollendung von St. Peter und Paul, einer der größten Klosteranlagen Deutschlands, die sein Werk war. Juli: Wilhelm von Hirsau Abt Wilhelm galt als Universalgenie seiner Zeit. William Of Hirsau, German Wilhelm Von Hirsau, (born, Bavaria—died July 2, 1091, Württemberg, Duchy of Swabia), German cleric, Benedictine abbot, and monastic reformer, the principal German advocate of Pope Gregory VII’s clerical reforms, which sought to eliminate clerical corruption and free ecclesiastical offices from secular control. William eventually prevailed against Count Adalbert II of Calw, who renounced his lay lordship over the abbey. In the Roman Catholic Church, he is a Blessed, the second of three steps toward recognition as a saint. Während Wilhelm im Codex Hirsaugiensis[2] zunächst aus Respekt vor dem noch lebenden, aber bereits abgesetzten, Abt Friedrich das Amt nicht antreten möchte, schildert die Vita Wilhelms den Amtsantritt ganz im Sinne eines vorformulierten Reformprogramms. Er stand auf der Seite der Gegenkönige Rudolf von Schwaben (1077–1080) und Hermann von Salm (1081–1088), unter anderem war ihm die Geschlossenheit der gregorianischen Partei im deutschen Südwesten zu verdanken, vom Ruf, den das Hirsauer Kloster in den Kreisen der Kirchenreformer besaß, ganz abgesehen. Emmeram v rodném městě na vzdělání. Leben. Within two generations severing their link to their ancestral estates, they preferred residence outside the juristriction of the Holy Roman Empire, hence became disqualified from inheriting the use of the family's title which Bertold X. Wilhelm von Hirsau, O.S.B., 10---1091 Vilhelmus, Hirsaugiensis, ca. Wilhelm von Hirsau (* um 1030; † 5. Das Wirken Wilhelms war aber nicht nur auf Hirsau beschränkt. Wilhelm erhielt, als puer oblatus den Benediktinern übergeben, seine geistliche Ausbildung zum Mönch im Emmeram-Kloster, einer Eigenkirche des Regensburger Bischofs. [1] His famous stone astrolabe can still be seen today in Regensburg: more than 2.5 metres high, it is engraved on the front with an astrolabe sphere, while on the reverse side is the figure of a man gazing into the heavens, presumed to be the Greek astronomer and poet Aratos of Soloi (of the 3rd century B.C.). Er machte das Kloster Hirsau zum geistlichen Zentrum. Auf der Basis der Reformen von Cluny setzte er dort in den folgenden Jahren … Die ältere Forschung ging davon aus, dass die Vita unmittelbar nach dem Tod des berühmten Abtes verfasst wurde. Siehe auch die zusammenfassende Darstellung von Armin GERL, Wilhelm von Hirsau – Mönch und Astronom (ca. In 1883 he entered the missionary school in Steyl, Netherlands, that served as the motherhouse of the Societas Verbi Divini (the Society of the Divine Word), which was founded in 1875. Zu dieser Zeit herrscht König Pippin. Er war der Vater der Hirsauer Reform und stand im Investiturstreit auf der Seite des Papstes. Mai 1069 nach Hirsau, begrüßt von nur 15 Mönchen in einer halbfertigen Klosterkirche. von Massenbach", 1st Baron Massenbach in the H.R. Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf, Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Artikel/Artikelanfang im Internet-Archive, Literatur von und über Wilhelm von Hirsau, Texte von „De musica“ (nach Gerbert, Migne und Harbison) im Thesaurus musicarum latinarum, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wilhelm_von_Hirsau&oldid=205592272, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, Dieser Artikel wurde am 28. Da er in der Literatur widersprüchliche Angaben fand, bestimmte er die Solstitien über Sonnenhöhen. Besides composing the Constitutiones Hirsaugienses[6] William of Hirsau was the author of the treatises "De astronomia", of which only the prologue is printed[7] and "De musica".[8]. et *. Daneben verfasste er gelehrte Schriften über Musik und Astronomie. Wilhelm von Hirsau (* um 1030; † 5. ausgestelltes Privileg stellte Hirsau unter päpstlichen Schutz. 1: Monch figure in memory of Abbot Wilhelm von Hirsau. William of Hirsau, or Wilhelm von Hirschau (c. 1030 – 5 July 1091) was a Benedictine abbot and monastic reformer. Jahrhunderts. His fate is closely tied to that of his duchy, which he temporarily lost. Wilhelm kam aus Regensburg am 28. Jahrhunderts, nicht bekannt ist, von welchem Bischof er die Weihe empfangen hatte. Wilhelm erhielt, als puer oblatus den Benediktinern übergeben, seine geistliche Ausbildung zum Mönch im Emmeram-Kloster, einer Eigenkirche des Regensburger Bischofs. Zu dieser Zeit herrscht König Pippin. Wilhelm von Hirsau, 1068 bis zu seinem Tode 4. William of Hirsau, or Wilhelm von Hirschau (b. about 1030; d. 5 July 1091) was a Benedictine abbot and monastic reformer. The Andrew W. Mellon Foundation Abt Wilhelm von Hirsau (1030 – 1091) Zum ersten Mal in der Chronik wird der Abt Wilhelm von Hirsau auf Seite 95 genannt. - 1801 Biographies 1069 wurde er zum Abt von Hirsau berufen und 1071 geweiht. 2. Ein 1074 von Papst Gregor VII. 1010; † nach 1070) war der berühmte Lehrer … Eine Seligsprechung ist nicht datierbar. It is located in the vicinity of the monastery museum at the new bridge alongside the Hirsau monastery-ruins, these “time witnesses” kind of depict its turbulent history. Zielstrebig erreichte er die Unabhängigkeit des Klosters von weltlicher Macht, die er sich 1075 in Rom von Papst Gregor VII persönlich bestätigen ließ. Wilhelm von Hirsau(* um 1030; † 5. He was on the side of the counter-kings Rudolf of Swabia (1077–1080) and Herman of Luxemburg, Count of Salm (1081–1088). Hirsau's economy includes small retail establishments, tourism, and light industry. Already existing monasteries which accepted the reforms included Petershausen near Konstanz, Schaffhausen, Comburg, and St. Peter's in Erfurt. Disziplin und Gehorsam, harte Strafen bei Übertretungen der Vorschriften und dauernde Kontrolle der Mönche zeichneten spätestens in den Jahren nach 1079 das Leben in Hirsau aus. Wilhelm von Hirsau Benediktiner-Abt und Klosterreformer Wilhelm, von Hirsau, Abbot of Hirsau, approximately 1030-1091 Guilelmus Hirsaugiensis -1091 Wilhelmus Hirsaugiensis Guillaume d'Hirschau 1026?-1091 Wilhelm von Hirsau (około 1030-1091). Hirsau, the Abbey and the Castle Model of the Peter and Paul abbey, the Hirsau Abbey per se. Parallel dazu hat man, um den Ansturm von Laien auf Hirsau in den Griff zu bekommen, das Institut der Konversen, der Laienbrüder geschaffen. SCHMIDT, WILHELM. Unweit der Freiburger Bistumsgrenze liegt die romantische Klosterruine Hirsau, das einstmals bedeutende Benediktinerkloster St. Peter und Paul, welches 1691 durch Truppen Ludwigs XIV. Er war der Vater der Hirsauer Reform und Werner IV. 1030 – 5. jul 1091) bio je njemački benediktinski redovnik, opat i monastički reformator. 1010; † nach 1070) war der berühmte Lehrer Wilhelms. William of Hirsau is commemorated in various martyrologies on 4 July or 5 July. Juli, je nach Festlegung seines Todestages. KERKER, Wilhelm der Selige, Abt von Hirschau (Tübingen, 1863); HELMSDORFER, Forschungen zur Geschichte des Abtes Wilhelm (Gottingen, 1874); WITTEN, Der selige Wilhelm, Abt von Hirschau (Bonn, 1890); GISEKE, Die Ausgbreitung der Hirschauer Regel (Halle, 1877); ALBERS, Hirsau und seine Grundungen in Festschrift zum 1100-jahrigen Jubildum des deutschen Campo Santo in Rom (Freiburg, … Juli 1091) war ein Abt des Klosters Hirsau und Klosterreformer. Juli 1091 starb, hatte die Reformpartei in Schwaben und Deutschland mit ihm einen wichtigen Repräsentanten verloren. Die Vita Willihelmi abbatis Hirsaugiensis bewahrt sein Andenken. Juli 1091. Wilhelm z Hirsau (z Řezna) blahoslavený * v 11. stol. Mai 1069 nach Hirsau, begrüßt von nur 15 Mönchen in einer halbfertigen Klosterkirche. Hirsau has some small manufactures, ... Wilhelm von Hirsau - abbot from 1069 to 1091, it more than regained its former splendour. He brought the Reformation to Württemberg and dissolved the Hirsau Monastery. Abt Wilhelm von Hirsau (1030 – 1091) Zum ersten Mal in der Chronik wird der Abt Wilhelm von Hirsau auf Seite 95 genannt. Wilhelm od Hirsaua (njemački: Wilhelm von Hirschau; cca. Abt Wilhelm kam aus Regensburg am 28. It is located at the left side of the Nagold on more elevated, less inundation prone ground. Wilson, Alexander (1714-1786) Als wichtigstes Zeugnis für das Leben Abt Wilhelms gilt die Vita Willihelmi Abbatis Hirsaugiensis. Zielstrebig erreichte er die Unabhängigkeit des Klosters von weltlicher Macht, die er sich 1075 in Rom von Papst Gregor VII persönlich bestätigen ließ. Wilhelm, der in den sieben Künsten unterrichtet worden war, widmete sich bald selbst dem Verfassen von Traktaten, u.a. Den Überlieferungen zufolge soll er ein heiligmäßiges Leben geführt und auch Wunder gewirkt haben, doch wurde kein Heiligsprechungsprozess beantragt.