Es gibt viele verschiedene Dinge, die Muskelschwäche in den Beinen verursachen können. Quälende Unruhe, unangenehmes Kribbeln und Zucken oder Schmerzen in den Beinen: Für Betroffene ist das Restless-Legs-Syndrom (RLS) häufig eine Qual. Schuld daran ist die Arteriosklerose, eine Verkalkung der Blutgefäße. Oftmals ist eine Schädigung der Nerven der Grund für die unangenehme Empfindung. Spüren Sie zum Beispiel häufiger Schmerzen in den Waden und den Zehen, dann handelt es sich möglicherweise um eine Gefäßerkrankung. Hier geht´s direkt zum Test Vitaminmangel. Beruht das Kribbeln in den Beinen auf einer Durchblutungsstörung, werden die Extremitäten mit zu wenig Blut versorgt. In einigen Fällen führen Erkrankungen des Herzens, der Venen oder der Nieren zu den sogenannten Ödemen. Bei einer Thrombose handelt es sich um einen akuten Notfall. Vielleicht haben Sie sogar Schmerzen und geschwollene Knöchel. Auch wenn einige der genannten Symptome fehlen, ist eine Thrombose im Bein trotzdem nicht ausgeschlossen. Auch wenn sich die Schmerzen oft anfühlen, als kämen sie von tief innen im Bein, kommen sie doch aus Muskeln oder Bindegewebe/Faszien. Gerade bei Nervenleitungsstörungen handelt es sich um eher langwierige Erkrankungen. Verstärken Sie die Dehnung der oberen Seite, indem Sie Arm und Bein jeweils in Verlängerung des Körpers strecken. Oft beginnt es mit Schmerzen in den Waden: Wenn beim Gehen die Beine schmerzen, sollte der Betroffene möglichst bald einen Arzt aufsuchen. Bei Brennen, das durch eine Nervenschädigung hervorgerufen wird, treten die Beschwerden häufiger auch in Ruhe auf, da der Nerv auch ohne einen Reiz Fehlinformationen an das Gehirn leiten kann. Ein Mangel insbesondere dieser beiden Vitamine führt zu einem Funktionsverlust von Nervenfasern. Schmerzen in den Beinen treten häufig beim Gehen oder Laufen auf. für mit oder grüner Unterstreichung gekennzeichnete. Beinschmerzen sind häufig erste Anzeichen von Gefäßerkrankungen, die behandlungsbedürftig sind. Die Therapie des Brennens im Bein ist von der zugrundeliegenden Erkrankung abhängig. Den ganzen Tag im Stehen oder Sitzen verbringen und abends erst einmal die Beine hochlegen müssen: Was gemeinhin als „Wasser in den Beinen“ bezeichnet wird, ist eine Flüssigkeitsansammlung im Gewebe – auch Ödem genannt. Risikofaktoren wie Bewegungsmangel, Übergewicht, Alkohol- und Nikotinabusus sollten behandelt werden. Beispiele für Krankheiten mit brennenden Schmerzen sind unter anderem die Gürtelrose und Hämorrhoidenerkrankungen. Eine symptomatische Schmerztherapie ist ausreichend. Spüren Sie häufiger Schmerzen in den Beinen, wenden Sie sich unbedingt an einen Arzt. Wird eine Meralgia paraesthetica als Ursache diagnostiziert, handelt es sich beim Brennen am oder im Oberschenkel um eine Auswirkung durch den eingeengten Nervus cutaneus femoris lateralis, der sich vom Leistenband bis oberhalb des Knies befindet. Zusätzlich sollte die Ursache therapiert werden. Die Beschwerden können sich einseitig oder beidseitig zeigen. Kribbeln in den Beinen kann aufgrund einer erhöhten inneren Anspannung entstehen. Treten die Schmerzen überwiegend beim Gehen auf und schwinden beim Stehenbleiben, weist das insbesondere auf ein mögliches, Symptome dafür können genauso im Gesäß und den Oberschenkeln auftreten. Sie zeigen Symptome, die auf einen Vitaminmangel hinweisen könnten? Vitamin D wird vom Körper aus Vorstufen selbst gebildet, allerdings ist dazu die Aufnahme der Vorstufen beispielsweise aus Fisch notwendig, zudem benötigt der Körper Sonnenlicht um das Vitamin D herzustellen. Am häufigsten sind die tiefen Beinvenen von der Thrombose betroffen. Hier geht´s direkt zum Test: Wie hoch ist meine Infektionsrisiko? Kribbeln oder Brennen in Füßen und Beinen können Zeichen der Nervenkrankheit Polyneuropathie sein. Ist das Brennen im Bein aufgrund einer Durchblutungsstörung vorhanden, zeigen sich meist etwas andere Symptome. Weitere Ursachen können Vitaminmangel, Thrombose, Rheuma oder ein Bandscheibenvorfall im LWS Bereich sein. Am häufigsten ist dabei der Ischiasnerv betroffen, der bei einer Schädigung vor allem an der Oberschenkelrückseite, gerne aber auch an der Wade bis hin zum Fuß brennende Schmerzen verursacht. Jedoch kann der Körper diese Vitamine nicht oder nur in sehr geringen und damit nicht ausreichenden Mengen selbst herstellen. Dr-Gumpert.de ist ein Projekt, das mit viel Engagement vom Ein Bandscheibenvorfall im unteren oder oberen Rücken ist eine dieser Ursachen. Die vorherrschende Symptomatik deutet auf die sogenannte. Vitamine sind chemische Verbindungen, die unser Körper in geringer Dosis für verschiedene Funktionen benötigt. Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, unterstützen auch Sie uns und drücken Sie: Test: Gehöre ich zur Coronavirus-Risikogruppe, Test: Treffe ich die richtigen Sicherheitsvorkehrungen, Test: Wie hoch ist meine Infektionsrisiko. Mögliche Therapien hängen von der Grunderkrankung ab und können mitunter sehr … In der Regel ist eine Veränderung der Strömungsverhältnisse im Gefäß die Ursache für die Entstehung des Blutgerinnsels. Ein Brennen geht häufig von geschädigten Nervenfasern aus, auch eine überlastete Muskulatur kann ein Brennen verursachen. Unter Therapie können sich die Beschwerden innerhalb einiger Wochen bis Monate zurückbilden. Dazu haben Ärzte und Orthopäden unterschiedliche Möglichkeiten. Ein Brennen geht häufig von geschädigten Nervenfasern aus, auch eine überlastete Muskulatur kann ein Brennen verursachen. Hier geht´s direkt zum Test: Treffe ich die richtigen Sicherheitsvorkehrungen? Häufige Ursachen dafür sind Gewichtszunahme, eine Schwangerschaft oder auch ausgedehntes Krafttraining in der Leistengegend (Oberschenkel und Bauchmuskulatur). Beantworten Sie dazu 11 kurze Fragen und erfahren Sie ob Sie in Gefahr sind! Aber auch andere Ursachen kommen in Frage. Hier geht´s direkt zum Test: Gehöre ich zur Coronavirus-Risikogruppe? Die Behandlung der Thrombose besteht aus einer Blutverdünnung, die das Gerinnsel auflösen soll, zudem kann das Gerinnsel mittels Katheter (ein kleiner Draht, der ins Gefäß geschoben wird) aus der Vene entfernt werden. Er orientiert sich dabei an folgender Kausal-Klassifizierung: 1. Nicht selten strahlen insbesondere brennende Schmerzen auch in andere Körperregionen aus, sodass der genaue Schmerzpunkt von betroffenen Personen oftmals nicht präzise benannt werden kann. Dabei können beide Beine oder nur eine Seite betroffen sein. Schleimbeutel schützen Ihre Gelenke vor Reibung und starkem Druck. Durch eine Schädigung der Nerven kann es zu Kraftverlusten bis hin zu Lähmungen kommen. an das Gehirn leiten, können neben dem Brennen im Bein auch andere Empfindungsstörungen auftreten. … Was bedeutet das? Lesen Sie mehr zum Thema: Thromboseprophylaxe. nicht mehr adäquat an das Gehirn geleitet werden können. Auch ein Taubheitsgefühl kann zusammen mit dem Brennen im Bein auftreten. Taubheitsg… Erkrankung des peripheren Nervensystems (Polyneuropathie): Zu den peripheren Nerven zählen unter anderem jene in den Beinen. Auch danach können die Beschwerden noch vorliegen, bei vielen Betroffenen verschwinden sie jedoch nach einigen Wochen. Sie können mit Ihren Muskeln, Gefäßen oder Knochen zusammenhängen. Die Ursachen für ein Brennen im Bein sind vielfältig. Testen Sie sich online und erfahren Sie Ihr Risiko. Hier geht´s direkt zum Test: Corona oder Grippe? Reicht dies nicht aus, kann die Gefäßverstopfung in der Regel durch einen minimalinvasiven Eingriff mittels Katheter behandelt werden. Ein brennendes Gefühl in den Beinen kann eine offensichtliche Erklärung hat, wie eine Beinverletzung oder während oder nach intensiver Übung. Dies tritt häufig vor der Bewältigung einer besonderen Lebenssituation auf. Beispielsweise können verschiedene Erkrankungen zu Wasser in den Beinen führen, zu denen auch eine Herzmuskelschwäche (im Besonderen die Rechtsherzschwäche) zählt.. Als Folge der Rechtsherzschwäche kommt es vor allem im Bereich von Knöcheln und Unterschenkeln zu Wasser in den Beinen. Die Schmerzen können Anzeichen einer Polyneuropathie sein. Bei der Thrombose handelt es sich um eine Erkrankung, die aufgrund der Bildung von Blutgerinnseln im Gefäß zustande kommt. Eine Spinalkanalstenose betrifft in den meisten Fällen die Lendenwirbelsäule und äußert sich typischerweise durch Schmerzen in den Beinen, die beim Gehen auftreten. So werden Berührungen vom Körper nicht mehr wahrgenommen und das Bein fühlt sich taub an. ... Das unten liegende Bein ist gebeugt, das obere gestreckt. Auch Rheuma kann eine mögliche Ursache für die Muskelschwäche in den Beinen sein. Daneben können neurologische Ursachen für Schmerzen in den Beinen verantwortlich sein. Teilweise treten dabei auch quälende Schmerzen auf. Oftmals melden sich Betroffen… Zusätzlich ist das betroffene Bein oftmals geschwollen, nicht selten ist es auch überwärmt und gerötet. In der Regel treten durch harmlosere Ursachen aber nur geringe Muskelbewegungen auf, welche als feines Hautzittern wahrnehmbar sind, der Arzt spricht dann von Faszikulationen. Auch eine Spondylarthrose (degenerative Erkrankung kleiner Wirbelkörper) oder eine Spondylose (degenerative Wirbelkörperveränderungen) kann den Ischiasnerv schädigen, was wiederum zu Nervenschmerzen im Bein führt. eine Behandlung eingeleitet werden. Krampfadern sind oberflächliche Beinvenen, deren Gefäßwände aufgrund einer zu hohen Belastung geschwächt wurden. Gefäßschäden hingegen bedürfen einer ausführlichen Therapie. Bei der Ausatmung entspannen Sie. Lesen Sie mehr zum Thema: Thrombose erkennen. und Vaskulitis - Wenn sich Blutgefäße entzünden. Es fühlt sich so an, als ob die Beine brennen. Beispielhaft für stechende Schmerzen sind auch Bandscheibenvorfälle. Aufgrund des Blutaufstaus können viele Nährstoffe nicht mehr abtransportiert werden, sie sammeln sich im Gefäß und im Gewebe an und können zu brennenden Schmerzen im betroffenen Bein führen. Das Gewebe erholt sich je nach Schweregrad innerhalb von einigen Tagen bis Wochen. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zur den Ursachen und Symptomen zusammengefasst. Symptome, die auf eine Venenschwäche hindeuten können, sind: Diese Symptome treten auf, bevor Krampfadern und andere Folgen sichtbar werden. Die Ursachen für Beinschmerzen können vielfältig sein, denn die Beine sind mit mehreren Gelenken verbunden und von zahlreichen Nerven, Muskeln, Sehnen … eine Provision vom Händler, z.B. Bandscheibenvorfall Wenn Sie eineVerletzung oder einen Unfall erlebt haben, die Ihre Wirbelsäule betroffen hat,dann können Sie auch Schwäche in den Beinen haben. Kennen Sie das? Handelt es sich dabei eher um Schmerzen, kann eine symptomatische Therapie mit Schmerzmitteln  sinnvoll sein. Dazu können noch Empfindungsstörungen, Kribbeln („Eingeschlafene Füße“), Taubheit und Lähmungen auftreten. Bei der Meralgia paraesthetica (auch Bernhardt-Roth-Syndrom oder Inguinaltunnel-Syndrom) ist eine Erkrankung, bei der ein Oberschenkelnerv im Leistenkanal eingeklemmt wird. Ein Vitaminmangel kann daher bei einer unausgewogenen Ernährung schnell entstehen. So ist anstelle eines einzelnen Punktes am Oberschenkel oftmals ein Brennen im gesamten Oberschenkel und Gesäß zu spüren. Diese Symptomatik gehört zu den … Mehr über Symptome, Auslöser und Therapien Unsere Inhalte sind pharmazeutisch und medizinisch geprüft → von Dr. Irmela Manus (Redaktion), aktualisiert am 18.02.2020 Zum einen ist nämlich die Blutversorgung des betroffenen Beins nicht mehr gewährleistet, sodass es zu Gewebeschädigungen aufgrund von Nährstoffmangel kommen kann. Zum anderen kann sich das Gerinnsel aus der Beinvene lösen und in die Lunge transportiert werden, wo es je nach Größe eine Lungenembolie  verursachen kann. Daraufhin staut sich das Blut in den Venen, diese werden prall und beginnen sich unter der Haut zu schlängeln. Die Diagnostik besteht zunächst aus einer Anamnese, bei der der Arzt weitere Begleitsymptome erfragen kann. Für Links auf dieser Seite erhält FOCUS ggf. Vielfach fällt es den Patienten schwer, die Missempfindungen genau zu beschreiben. Ein Brennen im Bein kann zudem durch die Muskulatur ausgelöst werden. Am Bein können sowohl die großen Gelenke (Hüftgelenk, Kniegelenk, Sprunggelenk) als auch die kleinen Gelenke (Fußwurzelknochen, Gelenke zwischen den einzelnen Zehenknochen. Auch Risikofaktoren für Nervenschädigungen oder Durchblutungsstörungen sowie eine Thromboseneigung können in der Anamnese erfragt werden. Ein Brennen in den Beinen fühlen, können oft beizufügen: Welche Ursachen für Beinkrämpfe in den Oberschenkeln haben, Libidoverlust der Frau: Ursachen und was Sie dagegen tun können, Bindung durch Sexualität: Das müssen Sie wissen, Muskelaufbau: Wiederholungen für ein effektives Training, Annehmen was ist - so werden Sie innerlich ausgeglichener, Metallischer Geschmack im Mund - das müssen Sie wissen, Unterschied FFP2 und KN95: Filterklassen einfach erklärt, Definition von Inzidenz und Inzidenzwert - das bedeuten die Begriffe. Lesen Sie mehr zum Thema: Lähmungserscheinungen im Bein. Außerdem machen sie sich durch eine verstärkte Venenzeichnung bemerkbar, weil das Blut über Umwege seinen Weg zum Herzen sucht. Wenn die Beine brennen wie Feuer, dann liegt dies an der Nervenkrankheit Polyneuropathie. Zuckungen am Bein können verschiedene Intensitäten und Ausprägungsgrade annehmen, wenn das Muskelzucken deutlich sichtbar ist, spricht der Arzt von Myoklonie, wie sie beispielsweise bei einem epileptischen Anfallauftreten kann. Auch elektrisierende oder nadelstichartige Schmerzen können auftreten. Schmerzen in den Beinen können unterschiedliche Ursachen haben. Ursachen für Kribbeln: z. Im Vergleich zu anderen Webseiten ist vielleicht nicht alles so perfekt, aber wir gehen Zudem gibt es Medikamente, die die Durchblutung fördern und die Bildung von Kalkablagerungen und Blutgerinnseln im Gefäß verhindern. Typischerweise ist die betroffene Region schlecht durchblutet, die Haut ist daher oftmals blass, der betroffene Körperteil fühlt sich eher kalt an. Für Links auf dieser Seite erhält FOCUS ggf. Am häufigsten tritt das Brennen am Unterschenkel auf. Die Meralgia paraesthetica äußert sich vor allem durch ein Brennen an der vorderen Oberschenkel-Außenseite. Weitere Symptome für einen Gefäßkrankheit können genauso blasse Beine nach dem Gehen und spontane Rötungen des Beins sein. Dieser Nerv (Nervus cutaneus femoris lateralis) ist für die Weiterleitung von Empfindungen (Sensibilität) wie Druck, Temperatur und Berührungen zuständig. eine Provision vom Händler, z.B. An diesem kleinen Gerinnsel setzen sich weitere Blutzellen fest, sodass das Gerinnsel immer größer wird und irgendwann das gesamte Gefäß verstopft. Schmerzen & Brennen in der Speiseröhre & im Hals kann verschiedene Ursachen haben - Welche das sind & was sie dagegen tun können, lesen Sie hier. Mehrere Ursachen kommen für eine Stauung von Wasser in den Beinen infrage. Kommen wir zunächst auf die wohl bekannteste Ursache für Kribbeln in den Beinen und damit noch einmal auf eingeschlafene Extremitäten zu sprechen: Hast du zum Beispiel ein Bein unter dein anderes geklemmt, um vielleicht etwas gemütlicher und abwechslungsreicher zu sitzen, kann es sein, dass sich das untere Bein bald ganz taub anfühlt. Wie hoch ist Ihr Risiko sich in nächster Zeit mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) zu infizieren? – Haben Sie oft geschwollene Füße oder Beine, kann das verschiedene Ursachen … Ein Brennen im Bein im Ruhezustand spricht in der Regel für eine stärkere Schädigung der Gefäße oder eine grundsätzliche Schädigung der Nerven. Beim Rheuma ist vor allem der Bewegungsapparat (insbesondere die Gelenke) betroffen. Bei Nervenschädigungen ist die Therapie sehr aufwändig, sie besteht aus einer Kombination aus Bewegungstherapie, Medikamenten, eventuell auch einer Operation. In den Beinen muss das Blut entgegen der Schwerkraft durch die Venen wieder zum Herzen zurückgeführt werden. Ein Brennen im Bein wird oftmals mit einem brennenden Schmerz gleichgesetzt. Die entstandenen Wunden verheilen außerdem langsamer. Nervenstörungen, Durchblutungsmangel oder auch psychische Ursachen kommen infrage. Dann spricht man von einer Thrombose. Hier geht´s direkt zum Test Rheuma. Schuld daran ist die Arteriosklerose, eine. Dabei kommt es zu ziehenden Schmerzen in den Beinen, die über das Rückenmark hinweg durch den ganzen Körper geleitet werden kann. Um die Nervenfasern zusätzlich zu untersuchen, kann die Nervenleitgeschwindigkeit getestet werden. das verspannte Bindegewebe / Faszien der Haut und Unterhaut auf diesen Muskeln. Die Dauer der Beschwerden beim Brennen im Bein ist je nach Ursache des Symptoms sehr unterschiedlich. Von der Nervenschädigung können zudem auch sogenannte motorische Nerven betroffen sein, diese leiten Informationen vom Gehirn an die Muskulatur und sind daher für deren Beweglichkeit zuständig. Lesen Sie mehr zum Thema: Symptome eines Bandscheibenvorfalls LWS. Beantworten Sie dazu 20 kurze Fragen. Sie können … Es könnte auch zu extremer das Ergebnis einer Beschädigung oder Belichtung seiner Hitze, Kälte oder eine toxischen Substanz. Auch Besenreiser deuten auf eine Venenschwäche hin. Lesen Sie mehr zum Thema: Muskelkater - Was hilft am Besten? Geschwollene Beine haben nicht immer harmlose Ursachen. Treten hingegen akute Schmerzen, wie brennende Schmerzen oder stechende Schmerzen auf, ist zumeist eine Störung des Körpers vorhanden. Auch eine Spinalkanalstenose, also eine Verengung des Rückenmarkkanals, kann zu Schmerzen in den Beinen führen. In einem ersten Schritt findet das Patientengespräch statt. Auslöser dafür können verschiedenste Gründe sein. Auf Dauer kommt es beim Rheuma zu einer Zerstörung der Gelenkflächen. Vaskulitis - Wenn sich Blutgefäße entzünden. Wenn der Schmerz lediglich in den Unterschenkeln auftritt, ist eine … Die Zuckungen am Bein können einen arr… Auch Tage nach der Belastung kann das Brennen in Form von Muskelkater  vorhanden sein. Diesen verspüren Sie von der Lendenwirbelsäule über das Gesäß bis hin in die Beine und Füße. Insbesondere Kniegelenke sind häufig davon betroffen. Einige von ihnen stehen im Zusammenhang mit Ihrer Rückengesundheit. Lesen Sie mehr zum Thema: Wie erkennt man Rheuma? Zudem treten häufiger kleine Verletzungen an der Haut auf, da diese sich durch den Nährstoffmangel nicht mehr gut schützen können. Bei einem Bandscheibenvorfall wird die Bandscheibe, die normalerweise zwischen zwei Wirbelknochen liegt, aus ihrer Position herausgeschoben, sodass sie beispielsweise auf das Rückenmark drückt. B. Klemmen oder Einengen eines Nervs (etwa bei Bandscheibenvorfall, ... Krampfadern (Varizen): Schweregefühl, Schmerzen, Jucken und/oder Kribbeln im Bein – genauer im Unterschenkel – können durch Krampfadern bedingt sein. Haarverlust an einem Bein, kalten Beine, schuppige und dünne Haut sowie Einrisse in der Haut sind genauso damit verbunden. Dadurch leiten die Nerven falsche Signale an das Gehirn weiter, wodurch auch ohne den entsprechenden Reiz ein Brennen im Bein wahrgenommen werden kann. Bei durch Überanstrengung des Bewegungsapparates hervorgerufenem Brennen besteht die beste Therapie meist aus einer körperlichen Schonung. Wie gut halten Sie die Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz vor dem Coronavirus (SARS-CoV-2) ein? Der Neurologe beginnt dann mit der oft schwierigen Ursachenforschung. Da die Schmerzen in den Beinen so viele verschiedene Ursachen haben können, ist eine gründliche Diagnose sehr wichtig. Verletzungen aller Art können ebenfalls zu Schmerzen führen. Lesen Sie mehr zum Thema: Schmerzen bei einer Thrombose und Ursachen einer Thrombose. Folglich entstehen Beschwerden, wie z. Sollten Sie Schmerzen in den Beinen haben, lohnt sich ein Besuch beim Arzt. Hier geht´s direkt zum Test: Habe ich eine Coronavirusinfektion? Gereizte oder eingeklemmte Nerven sind genauso häufig Auslöser für Beinschmerzen. Habe ich Corona oder doch "nur" einen Schnupfen? Dabei kommt es zu Bewegungsschmerzen und Entzündungen in den Beinen. In seinem Verlauf durchtritt der Nerv das Leistenband, dort kann er sehr schnell eingeengt werden. Als Ursachen für die Nervenschädigung kommen zahlreiche Auslöser infrage.