Die Litotes ist ein Stilmittel, das durch die doppelte Verneinung eine Aussage bejaht oder diese durch Untertreibung in den Vordergrund drängt. Rhetorische Figuren wurden in lateinischen Schriften verwendet, um der Sprache eine besondere Wirkung zu verleihen. Auch wenn jedes Stilmittel eine besondere Wirkung erzeugt, ist es wichtig den Kontext zu beachten, in dem es genutzt wird. Jedes Stilmittel wirkt über den grundlegenden Effekt hin-aus: Diese Wirkung ergibt sich aus seinem besonderen Wesen und seiner besonderen Gestalt. Rhetorische Stilmittel - Liste mit Wirkung, Beispielen & Funktion Mit rhetorischen Stilmitteln ist es möglich, jeden Text aufzuwerten. Alliteration (Stabreim) Wiederholung des gleichen Anlautes (v. a. Konsonanten, aber auch Vokale) pestis et pernicies; eines lebet ewig; der Toten Tatenruhm: 25. Grundsätzlich ist es sehr schwierig, einem Stilmittel eine Wirkung oder Funktion zuzuschreiben, die in jedem Fall zutreffend erscheint. 2. [Cic. Dennoch hat jede Stilfigur natürlich einen Effekt auf den Leser, der beschrieben werden kann. 1) Litotes: ein hoher Grad wird durch die Negation des Gegenteils ausgedrückt (Zweck: Verstärkung dereigentlich positiv gemeinten Aussage): Rhetorische Stilmittel gehören im Großen und Ganzen zur Rhetorik (altgriechisch „Redekunst“). Latein): Wie sähe die Textstelle ohne das Stilmittel aus? Sine re, sine spe, sine fide: 24. Rufen Sie sich die typische Wirkung desStilmittels in Stilmittel erzeugen zunächst Aufmerksamkeit; das ist ihre gemeinsame und grundlegende Wirkung. Unter Tropen versteht man die Formen "uneigentlichen" Sprechens, d.h. unter einem Wort ist etwas anderes zu verstehen als sein "eigentlicher" Inhalt. Bereits seit der Antike versteht man unter ihnen eine kunstvolle Art der Darstellung. Diese lassen sich in der Oberstufe der weiterführenden Schule einsetzen, auch bei Hausarbeiten an der Universität werden rhetorische Stilmittel gern gesehen und sorgen für Extra-Punkte. 3. Hyperbaton einfach erklärt Viele Satzlehre-Themen Üben für Hyperbaton mit Videos, interaktiven Übungen & Lösungen. Jedes Stilmittel hat darüberhinaus eine eigene und typische Wirkung, die es auch an der konkreten Textstelle, um die es geht, zeigt. in Latein, geschrieben von Maria N. Allegorie . Dadurch erhält die Textstelle größere Aufmerksamkeit. Eine Wirkung ist nie einhundertprozentig festgeschrieben und kann je nach Kontext variieren. In diesem Abschnitt soll nur die geläufigste Wirkung vorgestellt werden. Das bedeutet, dass die Litotes das Gegenteil zum Ausdruck bringt oder das Gemeinte abschwächt, um es im Eigentlichen zu verstärken. Wirkung und Funktion der Ellipse. O vitae philosophia dux, o virtutis indagatrix expultrixque vitiorum! Beschreiben Sie, wie das Stilmittel an der Textstelle seine typische Wirkung auf den Leser entfaltet! Lautmalerei (Onomatopolie) nur in auffälliger Anwendung im Lateinischen als Stilmittel zu werten! Latein): Wie sähe die Textstelle ohne das Stilmittel aus? Der Leser stutzt, weil nicht wie sonst in einer Aufzählung Binde-wörter verwendet werden (veni (et) vidi et vici), sondern alle Wörter unverbunden nebeneinander stehen. Die Litotes ist eine Stilfigur, die Dinge hervorhebt und mit Hyperbel und Ironie verwandt ist. Rufen Sie sich die typische Wirkung desStilmittels in Erinnerung. Da diese Wirkung bei jedem Stilmittel speziell ist, aber bei jedem Auftreten von ihm gleich, kann man von einer charakteristischen oder typischen Wirkung des jeweiligen Stilmittels spre-chen. Tusc. Lateinische Stilmittel. Wirkung auf Leser und Zuhörer. A) Tropen. Nur die Kenntnis zumindest der häufigsten Stilmittel ermöglicht es dem Leser, lateinische Texte zu verstehen und die Absichten des Autors offenzulegen. Person oder personifizierte Sache zur Verlebendigung der Rede und/oder zur Erzielung einer besonderen rhetorischen Wirkung. Übersicht über die wichtigsten Stilmittel. 2. Schließlich kann das Stilmittel mit dem Inhalt einer konkreten Textstelle eine Verbindung eingehen.